Schweizer Film

Vom Leben über 30

Die fruchtbaren Jahre sind vorbei
Was, wenn sich Torschlusspanik breit macht? Die Komödie «Die fruchtbaren Jahre sind vorbei» geht dieser Frage mit einem pointierten Blickwinkel nach.
Bäckstage Redaktion / Mi, 04. Sep 2019

Der Horror einer begabten Nachwuchsregisseurin

Filmpremiere: «Margam» von Aurélia Marine
Die junge Schweizerin Aurélia Marine hat in Zürich ihren Kurzfilm «Margam» gezeigt. Wir haben die Chance genutzt und ihn uns angeschaut.
Bäckstage Redaktion / Do, 04. Okt 2018

Auf den Spuren des Lebens

DVD-Kritik: Der grosse Sommer
Ein ehemaliger Schwinger und ein Junge, der Sumo-Ringer werden will, brechen in Bern auf, um Japan zu erobern. CH-Film mit viel Herz.
Patrick Holenstein / Do, 25. Aug 2016

Bedrohung für die Schweiz

DVD-Kritik: Heimatland
Es ist ein innovatives und kreatives Projekt. Zehn Regisseurinnen und Regisseure halten der Schweiz mit «Heimatland» den Spiegel vor.
Patrick Holenstein / Di, 26. Apr 2016

Electroboy – Aufstieg und Fall eines Schweizer Topmodels

Movie-Kritik: Electroboy
Der Dokumentarfilm «Electroboy» erzählt die bewegte Lebensgeschichte des Schweizer Fotomodells Florian Burkhardt.
markusfreiwillis / Mi, 26. Nov 2014

«Ein gelebtes Leben gibt natürlich einiges her»

Interview mit Bettina Oberli
Per Telefon haben wir Bettina Oberli erwischt und sie zum aktuellen Film «Lovely Louise» befragt. Der Film läuft ab sofort im Kino.
Selina Berner / Mi, 11. Sep 2013

Die Wahrheit in der Einöde

Moviekritik: Halb so wild
Fünf Freunde, eine abgelegene Waldhütte und viel, viel Zeit. Das ist das Konzept des Filmes «Halb so wild» - Probleme sind vorprogrammiert.
Kathrin Fink / Mo, 26. Aug 2013

Heulende Männer und Wölfe im Walde

Filmkritik: Trapped
Philippe Weibels neuestes Werk zeigt der hiesigen Filmlandschaft neue Perspektiven und hält was er verspricht. Für Suspense-Fans ein Must.
Tanja Lipak / Do, 31. Mai 2012

Die drei Ds der dritten Dimension

Bäckstage: Der Mehraufwand beim Drehen in 3D.
3D ist zum Schlagwort im Vokabular heutiger Kinogänger geworden. Wie aufwändig 3D-Produktionen sind, sieht der Kinobesucher jedoch nicht.
Patrick Holenstein / So, 01. Jan 2012