Sziget-News 2019: The National neben den Foo Fighters

Sziget-Ticker: Alle News zum Sziget 2019
Bildquelle: 
Archivbilder Sziget 2015 / © Patrick Holenstein

Update: (6. März): Letzte Headliner sind The National

 

Die Kultband The National hat eben ihre Europatour-Daten veröffentlicht. Das Sziget steht auf dem Tourplan und somit ist die Band amerikanische Indie-Band der letzte Headliner. Aber es wurden noch mehr Acts bestätigt. Etwa Johnny Marr, der als Gitarris von The Smith Musikgeschichte geschrieben hat oder die Progressive-Rocker von Coheed & Cambria. Was schön zeigt, wie vielseitig das Sziget jeweils bucht. Alle neu bestätigten Acts: 

 

The National

Mura Masa

Tom Odell

Jonny Marr

Big Thief

Honne

Jax Jones

Coheed & Cambria

Broken Social Scene

Khruangbin 

David August

Polo & Pan

Black Mountain

Ocean Ally

Grace Carter

Sonny Fodera

Burak Yeter

 

Zuvor bestätigt wurden: 

 

Post Malone 

Franz Ferdinand 

James Blake 

Years & Years 

Tove Lo 

Razorlight 

Son Lux 

Richie Hawtin CLOSER 

Jain 

Yeasayer 

Yellow Days 

Tove Styrke 

Masego 

IAMDDB 

Protoje & The Indiggnation 

Xavier Rudd 

Wanda 

W&W 

Vini Vici 

Carnage 

Sigala 

Hucci 

Elderbrook 

Roosevelt 

Anna of The North 

Fakear 

Valeras 

Welshly Arms 

Foo Fighters 
Ed Sheeran 
Florence + The Machine 
Twenty One Pilots 
The 1975 
Martin Garrix 
Richard Ashcroft 
Catfish & The Bottlemen 
Chvrches 
Jungle 
Kodaline 
The Blaze 
Maribou State 
IDLES 
Frank Turner & The Sleeping Souls 
Pale Waves 
Parcels 
Of Mice & Men 
Superorganism 
Boy Pablo 
Frank Carter & The Rattlesnakes 
Gang Of Youths 
Alma 
Yungblud 
Tamino

 

****

 

Update (12. Februar 2019): Post Malone als Head und viele neue Namen

 

Eben ist der Rapper Post Malone noch bei der Grammy®-Verleihung zusammen mit den Red Hot Chili Peppers aufgetreten und heute wurde er als Headliner für das Sziget im August bestätigt, allerdings ohne die Chiii Peppers. Neben ihm sind aber viele spannende Namen bestätigt. Die Electro-Zauberer von Years & Years sind nach dem Megahit «Kings» zurück. Bei den Indie-Lieblingen von Razorlight dachte man lange, eine neue Platte sei unmöglich, doch jetzt kehren sie nach längerer Pause auf die Bühne zurück und beim australischen Multiinstrumentalisten Xavier Rudd weiss man nie so genau, ob er noch Geheimtipp oder schon Kult ist. Aber live ist der Mann eine Naturgewalt. Alle neu bestätigten Acts sind: 

 

Post Malone 

Franz Ferdinand 

James Blake 

Years & Years 

Tove Lo 

Razorlight 

Son Lux 

Richie Hawtin CLOSER 

Jain 

Yeasayer 

Yellow Days 

Tove Styrke 

Masego 

IAMDDB 

Protoje & The Indiggnation 

Xavier Rudd 

Wanda 

W&W 

Vini Vici 

Carnage 

Sigala 

Hucci 

Elderbrook 

Roosevelt 

Anna of The North 

Fakear 

Valeras 

Welshly Arms 

 

Bereits bekannt:

 

Foo Fighters 
Ed Sheeran 
Florence + The Machine 
Twenty One Pilots 
The 1975 
Martin Garrix 
Richard Ashcroft 
Catfish & The Bottlemen 
Chvrches 
Jungle 
Kodaline 
The Blaze 
Maribou State 
IDLES 
Frank Turner & The Sleeping Souls 
Pale Waves 
Parcels 
Of Mice & Men 
Superorganism 
Boy Pablo 
Frank Carter & The Rattlesnakes 
Gang Of Youths 
Alma 
Yungblud 
Tamino

 

Tickets für die Insel gibt es hier: szigetfestival

 

 

****

 

Update (7. Dezember 2018): Erste Acts für das Line-up

 

Das Sziget 2019 beginnt mir einer Diskussion. Darf man Ed Sheeran an so ein Festival buchen? Offenbar wird dieser Punkt rege im Netz diskutiert. Schaut man auf die Vielfalt, die das Sziget in den vergangenen Jahren präsentiert hat und zieht noch mit in Betracht, dass Ed das Letzigrund-Stadion innert Minuten zweimal ausverkauft hat, wäre es eigentlich doof, ihn nicht zu verpflichen. Schliesslich wollen ihn die Menschen sehen und Ed Sheeran passt ideal ans Sziget. 

 

Wer den Rotschopf nicht mehr hören kann, hat glücklicherweise genug Alternativen über die sieben Tage verteilt. Etwa die Foo Fighters. Dave Grohl und seine Band sind ebenfalls Garant für volle Stadion und ziehen eine rockige Tradition am Sziget weiter. 

 

Florence + The Machine waren eine zeitlang in kreativer Pause. Aber jetzt sind sie zurück und unter den ersten Festivalterminen für 2019 ist das Sziget. 

 

Für Fans von Brit Pop ist der Auftritt von The Verve-Frontmann Richard Ashcroft spannend, selbst wenn es nur um «Bitter Sweet Symphony» geht. Chvrches sind nicht zuletzt durch die eurphorische Sängerin Lauren Mayberry bekannt. Frank Turner ist sowieso längst Kult mit seiner tanzbaren Mischung aus Irish Folk und Punk und Parcels sind mit elegantem Elektro-Pop so etwas wie die Indie-Band der Stunde.

Die erste Welle an Bands klingt schon brutal vielversprechend und das ist nur der Anfang.

 

Die Bands, die bisher bestätigt sind: 

 

Foo Fighters 
Ed Sheeran 
Florence + The Machine 
Twenty One Pilots 
The 1975 
Martin Garrix 
Richard Ashcroft 
Catfish & The Bottlemen 
Chvrches 
Jungle 
Kodaline 
The Blaze 
Maribou State 
IDLES 
Frank Turner & The Sleeping Souls 
Pale Waves 
Parcels 
Of Mice & Men 
Superorganism 
Boy Pablo 
Frank Carter & The Rattlesnakes 
Gang Of Youths 
Alma 
Yungblud 
Tamino

 

Tickets gibt es ab sofort über die Sziget-Website.

 

****

 

Das Festival: Mitten in der ungarischen Hauptstadt Budapest liegt eine kleine Insel, die Jahr für Jahr von rund einer halben Millon Menschen gestürmt wird. Menschen aus über 90 Nationen reisen nach Budapest, um auf der «Island of Freedom», wie das Sziget-Festival auch genannt wird, eine unvergessliche Zeit zu haben. Für eine Woche verwandelt sich die kleine Insel in der Donau in eine kunterbunte Welt voller Lebensfreude, beeindruckender Kunst und kreativer Lichtinstallationen. Da können dann gut Regenschirme über den Köpfen den Weg leiten, Puppen in den Bäumen hausen oder riesige Pilze zum Musikhören laden. Grenzen gibt es für die Kreativität kaum. Neben der Kunst ist das Sziget aber ein Musikfestival, das jeweils ein stilistisch sehr breites Paket bietet und auch World Music oder Blues bietet. Das Sziget überrascht jedes Jahr. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass ein Besuch am Sziget unvergesslich ist. 

 

Alle Infos zum Sziget finden sich ab sofort auf der Festival-Website

Bäckstage Redaktion / Do, 08. Aug 2019