José González With The String Theory bald im Volkshaus

Verlosung: José González im Volkshaus
Bildquelle: 
Pressebild / Allblues

Der Songwriter José González ist in Göteborg geboren und lebt noch heute in Schweden, klingt aber so international offen und doch nordisch kühl, dass er sich in der Indie-Community viel Respekt erarbeitet hat. Einerseits als geschätzter Solo-Künstler und andererseits mit der umjubelten Band Junip, die bei musik-affinen Menschen durchaus ein Begriff ist. Aber aktuell ist der kreative Wuschelkopf solo unterwegs und auch wieder nicht. Mit auf Tour ist ist ein Orchester aus 20 Menschen. Es wird also voll auf der Bühne, wenn González in Zürich spielt. Der Auftritt am 25. September läuft unter «José Gonzáles With The String Theory» und das bedeutet, dass generell etwas zurückhaltende Künstler in Zürich dann förmlich von den titelgebenden Streichen, aber auch Bläsern und Percussion getragen wird. Die klassischen Instrumente verleihen den oft ruhigen Songs des Schweden einiges an Breite. Gut zu hören, bei einem Konzertmitschnitt aus der Royal Albert Hall. Hier ist der Link

 

Die Zusammenarbeit mit The Göteborg String Theory begann 2009, weil der Dirigent und Komponist PC Nackt den Song «Cycling Trivialities» für das Projekt arrangiert hat. Die Zusammenarbeit fiel auf fruchtbaren Boden und löste sich seither nie mehr ganz. Im Jahr 2010 begann Nackt damit, Songs von José González für The String Theory zu arrangieren und 2011 ging die Truppe erstmals gemeinsam auf Tour. Der Erfolg war nicht zuletzt durch die musikalische Qualität des Orchesters so gross. Die sensiblen und emotionalen Songs von José González gewinnen in der klassischen Version nochmals an Intensität. Die Zusammenarbeit funktioniert hervorragend. 

 

José Gonzáles wurde 1978 geboren und erst relativ spät, 2003, gelang ihm der künstlerische Durchbruch und gleich die Debüt-Single «Crosses» konnte sich in den schwedischen Charts platzieren. Ob der charismatische und manchmal etwas introvertiert wirkende Künstler dieses Ziel anvisiert hatte, sei mal dahingestellt. International bekannt wurde González, weil durch seinen filmisch anmutenden Stil mehrfach Songs für US-Serien wie «Scrubs» oder «O.C. California» und kürzlich für den sehenswerten Film «Das erstaunliche Leben des Walter Mitty» verwendet wurden. Seine Version von Massive Attacks «Teardrop» wurde zudem in der vierten Staffel von «Dr. House» genutzt. Sein Stil ist breit beeinflusst, als Kind hörte er beispielsweise oft Latin Music und sein erstes Konzert sollen The Wailers gewesen sein. Allemal eine spannende Mischung. Umso schöner, dass José González With The String Theory am 25. September für ein einziges Konzert in die Schweiz kommen und im Volkshaus spielen.

 

Wir verlosen in Zusammenarbeit mit Allblues 2 x 2 Tickets. Wer mitmachen will

Deine Chance: schreibt eine Mail mit Name und Betreff «Jose Gonzalez» an chance@baeckstage.ch. Einsendeschluss ist der 19. September 2018. 

 

José Gonzálesz With The String Theory - «Crosses» 

 

  • José González With The String Theory
  • 25. September 2018
  • Volkshaus, Zürich
  • Tickets gibt es über Ticketcorner

 

 

Bäckstage Redaktion / Di, 04. Sep 2018