Vorstadt Sounds 2022: Line-up steht. Wir verlosen Tickets.

Verlosung: Vorstadt Sounds 2022
Bildquelle: 
Flyer Vorstadt Sounds

Ein Wochenende im späten Frühling gehört in Zürich-Albisrieden schon traditionell der sorgfältig ausgewählten Musik. Dieses Jahr sind es konkret der 27. & 28. Mai, wenn die Gitarren röhrend ihre Kraft demonstrieren oder schon mal ein leises Klavier in die Nacht heult, Bassläufe sich zwischen den Besucherinnen und Besuchern hindurchschlängen und vielleicht ein zierlicher Triangel oder ein filigraner Schlag auf ein Tamburin den exakt richtigen Farbklecks setzt. Das familiäre und leidenschaftliche Vorstadt Sounds Festival hat für die kommende Ausgabe ein vielseitiges Line-up zusammengestellt. Wir schauen ins Programm und verlosen am Ende des Artikels Tickets.

 

Das Festival, längst ein Fixpunkt im Zürcher Musikjahr, wird vom «Verein Vorstadt Sounds Zürich» geplant und professionell organisiert. Der Verein besteht aus Musikschaffenden und kulturaffinen Menschen, die ehrenamtliche das Vorstadt Sounds über die Bühne bringen. Natürlich mit der Unterstützung von rund 100 freiwilligen Helferinnen und Helfern. Ohne diese freiwillige Arbeitsleistung wäre nicht nur das Vorstadt Sounds nicht möglich, sondern viele Anlässe in der ganzen Schweiz würden nicht stattfinden. Daher an dieser Stelle ein Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Aber zurück nach Zürich.

 

Das Vorstadt Sounds hat sich über die Jahre einen hervorragenden Ruf aufgebaut, weil das Line-up Jahr für Jahr überzeugt. Aber das Festival besticht auch durch ein familiäres Konzept. Alle sind herzlich willkommen, die ganze Familie. Für die Kids – und auch ein wenig für die junggebliebenen Erwachsenen - spielen am Festivalsamstag ab 16:30 Uhr Luusbuebe. Die Zürcher Band macht Chindie-Indie, spricht also primär Kinder an, fängt aber durchaus auch mal soziale Themen in Songs ein. Luusbuebe sind der Überzeugung, dass man Kinder nicht zu wenig zutrauen sollte. Aber in den Songs geht es auch mal um die Badi, das Füürle im Wald oder dass man bei WM-Spielen in der Halbzeit schon ins Bett muss.

 

In den zwei Tagen läuft aber natürlich noch viel mehr. Wir picken fünf Tipps aus dem reichhaltigen Line-up:

 

Schwellheim - Samstag Hauptbühne 00.15 - 01.15

 

Die Truppe aus Allschwil ist wahrscheinlich der bekannteste Name im Line-up 2022 und Schwellheim sorgen schon seit Jahren für Shows, bei denen das Blut zum Kochen gebracht wird. Platz 5 der Album-Charts für den letzten Release «Musik für di» und weit über 150 Konzerte stehen in der Vita der Band, die 2004 von Schulfreunden ist Leben gerufen wurde. Und bei Schwellheim ist der Reggae klar Hauptzutat, aber sehr delikat mit viel Bläsern, Drums und rhythmischen Spielerein sowie amüsanten Texten ausgeschmückt. Live kann es zudem gut passieren, dass das eine oder andere musikalische Zitat an Soundtracks oder andere Lieblinge der Band zu finden ist. Sicher ist aber, dass Schwellheim für ausgelassene Stimmung und Partystimmung sorgen. Mit Schwellheim im Line-up kann eigentlich nichts schief gehen.

 

Schwellheim - «Wies witer goht»

 

 

Lia Sells Fish - Freitag Hauptbühne 00.15 - 01.15

 

Die Band um Sängerin Christine Hasler ist eine Entdeckung und das im Grunde bei jedem Song erneut. Hasler versteht es, ihre Stimme so vielseitig einzusetzen, dass man Song für Song staunt, sich in melancholischen Momenten angenehm an Shakespears Sister erinnert und im nächsten Song erkennt, wie charakteristisch Haslers Stimme ist. Dazu türmt die Band mächtige Klangmauern auf oder versteht es geschickt und elegant, mit feinen Akzenten den Gesang zu umwerben. Christine Hasler war als Performerin und Sängerin über eine Dekade auf den Bühnen Europas unterwegs und das hört man im Sound ihres Alter Ego Lia Sells Fish klar raus.

 

Lia Sells Fish -  «Dark Night»

 

 

Flomore - Freitag Openair 20.30 - 21.15

 

Es braucht vielleicht 5 Sekunden und die knackigen Bläser, der funkige Sound und die angenehme Stimme des Sängers haben einen gefangen. Bei Flomore darf getanzt werden, denn neben der musikalischen Qualität steht klar und deutlich der Spass im Vordergrund. Das unwiderstehliche Wechselspiel zwischen den Trompeten und E-Gitarren-Soli, die saftigen Bassläufe und der schlaue Aufbau der Songs sorgen für den Rest. Flomore dürfte die perfekte Band für lauschige Festivalabende sein.

 

Flomore - «Fight Out»

 

 

Áed - Freitag Festival Café 23.15 - 00.15

 

Schnell gelingt es Áed mit dem Opener der EP «Moved», einen als Hörer zu überzeugen. Das ist eine wertvolle Gabe. Aber analysieren wir kurz. Natürlich spielt der glasklare Gesang eine grosse Rolle, besonders wenn gegen Ende des Songs «Eileen Og» der irische Touch immer stärker wird, sich die Melodie mit Geige und der Gesang gegenseitig zu Höhenflügen anheizen. Diese Qualität zieht sich als sprichtwörtlicher Roter Faden durch die Songs. Die Band bringt Elemente aus irischer, italienischer und osteuropäischer Folklore in ihren Sound und obwohl dieser Stil seit ein paar Jahren populär ist, finden Áed ihren ganz eigenen Zugang, arbeiten mit Dynamiken und langen Instrumentalparts. Die Band dürfte eine der Entdeckungen im diesjährigen Festivalprogramm sein.

 

Áed - «House By The Sea»

 

 

Superdark - Samstag Hauptbühne 20.15 - 21.15

 

Die Band selbst beschreibt den Sound von Superdark gerne als Psychedelic Indie Rock, aber wie so oft erfasst das Wort «Indie» nicht die volle Breite. Superdark bedienen sich über die Genres hinweg, grasen beim Progressive Rock, flirten heftig mit Alternative und haben sogar gelegentlich Schnittpunkte mit Pop. Aber das macht die Band so packend, denn mitten in Zürich entstehen Songs, die im Grunde ein klares Merkmal haben, sie bleiben als Superdark-Musik im Kopf. Nichts weniger will die Band und dass sie sich in keinster Weise stilistisch einschränkt, ist nicht nur legitim, sondern wichtig für den Klang von Superdark. Man stelle sich die dunkel angehauchten Epen der Band vor, wenn sich das Festivalgelände langsam verdunkelt und der Tag in die Nacht übergeht. Klingt nach Gänsehautmomenten.

 

Superdark - «Brightest Dark»

 

 

Das vollständige Line-up mit Timetable ist auf der Vorstadt Sounds-Website zu finden.

 

So bleibt abschliessend nur noch, allen Festivalfans viel Spass zu wünschen und einer kleinen Handvoll können wir zu Tickets verhelfen.

 

Wir verlosen in Zusammenarbeit mit dem Vorstadt Sounds 4 x 2 Tagespässe (Tag nach Wahl).

 

Deine Chance: Schreibt eine Mail mit Name und Betreff «Vorstadt 22» an chance@baeckstage.ch. Einsendeschluss ist der 24. Mai 2022.

 



 

Bäckstage Redaktion / Di, 10. Mai 2022