Vier Tage hochkarätige Musik: Jazznojazz 2019

Vorschau: Jazznojazz 2019
Bildquelle: 
© Allblues

Frische Töne von interessanten Newcomers und stilbildende Sounds von Stars & Legenden aus Jazz und jazzaffinen Genres: Das ist das ZURICH JAZZNOJAZZ FESTIVAL, das in diesem Jahr zum 21. Mal über die Bühnen der Gessnerallee Zürich geht und ein immer grösseres, junges und junggebliebenes Publikum anspricht. Unterstützt von der Hauptsponsorin Zürcher Kantonalbank sowie den Co-Partnern Migros- Kulturprozent und YALDA stehen vom 30. Oktober bis 2. November 2019 rund 20 Konzerte auf dem Programm des Zürcher Musikfestivals.

 

In der Gessnerallee eröffnen die Jazz-Koryphäen Charles Lloyd und John McLaughlin das Festival, gefolgt von den Latin- und Salsa-Stars Chucho Valdés und Juan de Marcos’ Afro-Cuban-All Stars, bevor am Wochenende mit The Brand New Heavies, Morcheeba und Level 42 eine veritable UK-Groove-Armada am Start ist, dazu die umwerfende «Earth Wind & Fire Experience» des Gitarristen Al McKay zum Festivalschluss.

 

Im ZKB Club freuen wir uns auf starke Trios wie die skandinavische Supergroup Rymden mit Wesseltoft, Berglund und Öström oder die britischen Senkrechtstarter The Comet Is Coming und Kamaal Williams. Dazu legendäre Formationen wie die Brasil-Fusion-Band Azymuth, Afrobeat-Drummer Tony Allen, Singer- Songwriterin Rickie Lee Jones und die wilde Brassband Lucky Chops.

 

Wir verlosen in Zusammenarbeit mit Allblues Tickets für drei Konzerte am Jazznojazz:

 

 

Wir ihr teilnehmen könnt, steht in den einzelen Verlosungstexten.


Natürlich gibt es auch wieder die Late-Night-Sessions im Stall 6 – zu Gast diesmal und zum ersten Mal live in der Schweiz die mitreissende UK-Band The Haggis Horns – sowie das von Migros-Kulturprozent-Jazz initiierte Vermittlungsprojekt für Primarschulklassen aus dem Kanton Zürich. Sie werden von der Sängerin und Performerin Erika Stucky zusammen mit dem Sounds-Magier FM Einheit in die Jazzgeheimnisse eingeführt, am späteren Samstagnachmittag auch mit einem öffentlichen Konzert für Kinder und Erwachsene.


Tickets kann man online via www.jazznojazz.ch bestellen oder direkt bei allen Ticketcorner-Verkaufsstellen beziehen. Im Vorverkauf gibt es 20 % Rabatt mit der Karte der Zürcher Kantonalbank sowie – in limitierter Anzahl – CHF 10.– Rabatt mit der Carte Blanche des Tages-Anzeigers.

 

Das Festival wird von der AllBlues Konzert AG veranstaltet und wie in den Jahren zuvor von der Zürcher Kantonalbank als Hauptsponsorin unterstützt. Co-Partner des Festivals sind Migros-Kulturprozent und YALDA, das Patronat hat die Stadt Zürich Kultur inne und als Medienpartner begleiten Tages-Anzeiger und Schweizer Radio SRF 2 Kultur das Festival. (Pressetext)

Bäckstage Redaktion / Di, 08. Okt 2019