Songwriter Luke Sital-Singh bald in Zürich. Ticketverlosung

Verlosung: Luke Sital-Singh im Papiersaal
Bildquelle: 
Pressebild

Der Name Luke Sital-Singh ist manchen, die mit Singer/Songwritern etwas anfangen können, durchaus ein Begriff. Der Brite mit dem indischen Künstlernamen, der auf seine Grosseltern zurückgeht, ist gern gesehener Gast auf Festivals wie dem kultigen Haldern Pop, das schon manchem Geheimtipp für die Welt sichtbar gemacht hat. Eben hat Luke das dritte Studioalbum «A Golden State» veröffentlicht. Schon beim Opener «Lover» wird deutlich, wieso die warme, leicht kratzende Stimme gelobt wird. Sie passt perfekt zu den von Luke Sital-Singh erschaffenen Harmonien, erlaubt ein Eintauchen in die Musik, ohne Kitsch oder Pathos. Das alleine ist schon beachtlich und gelingt nicht allen Songwritern. Luke trifft aber den richtigen Ton, besonders beim neuen Album, das variabel klingt, weil die Songs sich nicht selbst kopieren. Erstaunlicherweise klingt die Stimme von Luke nicht immer kratzig, manchmal singt er so sanft, dass sie honigweich aus den Lautsprechern kommt. Das zeigt schön, dass der Musikern unterschiedliche Facetten im Ärmel hat und ausspielen kann. Produziert wurde das Album mit Tommy MacLaughlin, der schon Alben der genialen Villagers produziert hat. So satt klingt eben auch Luke Sital-Singh auf der neuen Platte. Wenn er live nur halb so gut klingt, wird das ein grossartiges Konzert. 

 

Luke Sital-Singh wurde 1988 geboren und wuchs im südwestlichen London auf. Nach der Schule studierte er am Institute of Modern Music in Brighton. Am Institut lernte Ian Archer kennen, der in der Folge die erste EP von Luke produzierte und so quasi dem jungen Talent den Weg ebnete. Luke ergriff diese Gelegenheit und schnell wurden seine Songs im Radio gespielt oder in Serien wie «Grey’s Anatomy» verwendet. Von Platte zu Platte steigerte sich Luke beim Songwriting und dem Gespür für die exakt richtige Stimmung. Himmlisch ist ein Begriff, der hin und wieder im Zusammenhang mit seinen Songs genutzt wird. Aber da ist mehr. Luke zeigt sich mal melancholisch und mal verletzlich, mal stark und meist menschlich. Auf der Tour zum neuen Album wird Luke Sital-Singh am 2. Juni einen Gig im Zürcher Papiersaal spielen, exklusiv für die Schweiz. 

 

Wir verlosen in Zusammenarbeit mit Just Because 1 x 2 Tickets. So macht ihr mit

Deine Chance: schreibt eine Mail mit Name und Betreff «Luke Sital-Singh» an chance@baeckstage.ch. Einssendeschluss ist der 29. Mai 2019. 

 

Luke Sital-Singh - «Los Angeles»

 

 

 

Bäckstage Redaktion / Mo, 13. Mai 2019