Seven ist wieder on stage. Ticketverlosung.

Verlosung: Seven in Zürich
Bildquelle: 
Pressebild / Allblues

Im Fall von Seven war die uralte Floskel vom Propheten, der im eigenen Land nicht so richtig gewürdigt wird, lange irgendwie wahr. Der Soul-Sänger hatte im Ausland bereits einen hervorragenden Ruf, als die Schweizer Musikhörer langsam auf ihn aufmerksam wurden. Beispiel dafür: Gespräch bei Energy Stars 4 Free vor ein paar Jahren. Besucher A im Foyer: «Wer ist das auf der Bühne, der klingt gut?». Besucher B: «Das ist Seven. Er ist Schweizer.» Besucher A: «Kenne ich nicht, muss ich aber ändern.» Solche Dialoge sind inzwischen vorbei. Seven ist längst als talentierter Künstler und Komponist etabliert. Seine Konzerte sind leidenschaftliche Funk-Pop-Soul-Parties und von Besuchern hört man kaum negative Töne. Nicht zuletzt ist das so, weil Seven nie auf den Punkt stehen bleibt, sondern sich musikalisch entwickelt, dabei aber nie vergisst, wo seine Wurzeln sind. Wenn man also Seven vor zehn Jahren gern gehört hat, wird man auch heute noch Spass an der Musik von Seven haben, denn dem Genre ist er treu geblieben, die Musik hat nur unzählige Facetten dazu gewonnen. Das liegt vor allem am Anspruch von Seven an sich selbst. Halbe Sache macht er nicht und schon seine gesamte Karriere lang ist er zielstrebig der künstlerischen Vision gefolgt.

 

Inzwischen hat Seven durch eine gemeinsame Single mit den Fantastischen 4 oder dem Auftritt in der TV-Show «Sing meinen Song - Das Tauschkonzert» einen deutlich bekannteren Namen. Ihm ist das aber nicht das Wichtigste. Er lebt für die Musik. So ist das aktuelle Album «4colors» ein Experiment und das bisher aufwändigste Album seiner Karriere. Die Platte führt den Schweizer nämlich in vier verschiedene musikalische Welten, was der Name symbolisieren soll. Eine davon ist das «Arts Symphonic Orchestra London», das zusammen mit Seven die «2Colors»-Songs aufgenommen hat, also «2BLUE», «2YELLOW», «2RED» und «2PURPLE». Ebenfalls Teil des Konzepts sind Featurings. So sind Thomas D, Kool Savas & Nico Suave oder RAD zu hören. So viel dazu, dass Seven einer künstlerischen Vision folgt. 

 

Das Album bringt er jetzt auf Schweizer Bühnen und Seven-Tickets sind inzwischen sehr begehrt. Das Konzert vom 26. Oktober ist bereits mit dem Vermerkt «Letzte Tickets verfügbar» gelistet. Also pressiert es langsam, wenn man dabei sein will. Wir verlosen aber auch noch 2 x 2 Tickets. 

 

Seven - «1978»

 

Deine Chance: schreibt eine Mail mit Name und Betreff «Seven 4 Colors» an chance@baeckstage.ch. Einsendeschluss ist der 20. Oktober 2017. 

 

  • Seven
  • 26. Oktober 2017
  • Volkshaus, Zürich
  • Tickets gibt es beim Ticketcorner

 

Tipp: Wer keine Tickets für das Konzert bekommt und auch nicht bei der Verlosung Glück hat, kann Seven am 24. März 2018 nochmals in Zürich sehen. Tickets gibt es beim Ticketconer

 

Bäckstage Redaktion / Mo, 09. Okt 2017