Katie Melua kommt ans Blue Balls

Vorschau: Katie Melua in Luzern
Bildquelle: 
Foto: © Sandra Rohrer

Seit der heute 34-jährigen georgisch-englischen Doppelbürgerin mit «The Closest Thing To Crazy» der internationale Durchbruch gelang, ist Katie Melua aus der Popwelt nicht mehr wegzudenken. Pop? Wird der oftmals negativ behaftete Begriff denn Katie Melua überhaupt gerecht? Ungeachtet dessen, dass Pop keineswegs negativ zu verstehen ist, spielen sich ein Teil von Meluas Songs, etwa «Nine Million Bicycles», durchaus im Pop ab. Allerdings mit einem unverwechselbaren Charme, den ihre Stimme den Songs verleiht. Darüber hinaus geniesst Katie Melua aber auch in anderen Musikbereichen ein stattliches Ansehen. So stand sie schon mit The Pogues auf der Bühne oder wurde von Jamie Cullum zum Duett gebeten. Zudem sind die Stücke auf ihren Platten grösstenteils deutlich von Jazz-, Folk- und Blueselementen gefärbt. Die Mischung stimmt also, was volle Konzertsäle und verschiedenes Edelmetall für verkaufte Platten belegen.

 

Die Tochter eines Herzchirurgen ist sich sehr bewusst, welches Privileg sie geniesst, dass sie erfolgreich Musik machen kann. Das betont sie immer wieder in Interviews. Sie kennt auch andere Bedingungen. Ohne Strom und heisses Wasser verbrachte sie die ersten Jahre in Georgien, später lebte sie in Moskau. Mitte der Neunziger siedelte die ganze Familie nach Belfast über. 1999 trat Katie Melua erstmals bei einer Talentshow im britischen Fernsehen auf und gewann auf Anhieb. Der internationale Durchbruch gelang ihr allerdings erst 2004. Das Album «Call Off The Search» brachte sie erstmals an die Spitze der englischen Hitparade und die folgende Tour wurde zu einem grossen Erfolg, der sich beispielweise durch den Echo als beste internationale Newcomerin auszahlte. Was gleichzeitig den Anfang ihrer Karriere in den deutschsprachigen Ländern bedeutete. Seither bringt Katie Melua regelmässig CDs voller eingängiger Melodien auf den Markt und gibt vielgelobte Konzerte.

 

Am Blue Balls Festival 2019 spielt Katie Melua gleich zweimal im hervorragenden Konzertsaal. Der helle Saal hat eine Akustik, die für klassische Musik geplant wurde und die schon vielen Künstlerinnen und Künstlerin aus allen Genres viel Klang verliehen hat. Etwa Peter Doherty, Foreigner oder Bryan Adams. Der Saal wird auch die samtweiche Stimme von Katie Melua umgarnen. Am 22. & 23. Juli ist Katie Melua am Blue Balls. 

 

Katie Melua - «Nine Milliom Bicyles»

 

 

 

Bäckstage Redaktion / Mo, 08. Jul 2019