Casinoabenteuer - Diese Top 3 Filme muss man gesehen haben.

Hintergrund: Drei sehenswerte Casino-Filme
Bildquelle: 
© Pixabay

Casinos sind faszinierende Orte, die mehr als nur das Spielen um den Gewinn bieten. Es sind Orte des Vergnügens, die einem das Gefühl von Abenteuerlichkeit geben. Diese ganz spezielle Atmosphäre wird durch Luxus nur weiter verstärkt und in vielen Casinos gibt es auch eine Kleiderordnung, sodass jeder Besucher sich wie in der High Society fühlen kann. Die Spielhallen fungieren hierbei häufig als eine Art Statussymbol, durch das man Aufmerksamkeit erhalten kann, vorausgesetzt man ist in der Lage mit dem nötigen Kleingeld aufzuwarten. Doch sind Casinos auch Orte, an denen man sich mit Fremden unterhalten oder mit seinen Freunden Spaß haben kann.

 

Die Beliebtheit von traditionellen Spielen wie Blackjack oder Poker hat auch vor dem digitalen Zeitalter nicht Halt gemacht. Heutzutage gibt es die Möglichkeit per Klick im Online Casino eine Vielzahl an Spielen zu finden. Hierbei spart man sich natürlich die Anreise und muss auch auf keine Kleiderordnung achten und kann trotzdem aktiv spielen. Casinos haben aber nicht nur das Internet inspiriert, sondern existieren als Kulturobjekte schon vorher. Besonders die Filmbranche hat sich hier faszinieren lassen, weshalb wir uns angeschaut haben, um welche Filme es sich dabei handelt.

 

James Bond 007: Casino Royale»

 

Daniel Craig spielte 2006 den berühmten britischen Geheimagenten in dem Film Casino Royale. Der Darsteller musste hier in große Fußstapfen treten und wurde vor dem Release des Films als die nicht richtige Wahl kritisiert, da er zu menschlich wäre. Als der Film allerdings in die Kinos kam, änderte sich das Bild drastisch und er gilt seitdem als einer der besten Bond-Darsteller. Im Film sieht man ihn in der VIP-Lounge an den Spieltischen, denn 007 liebt es extravagant. Der Film ist jedoch nicht der Einzige, denn Spieleszenen sind seit dem ersten Film aus dem Jahre 1967 ein natürlicher Bestandteil der Filmreihe. Besonders liebt Bond das Spiel Baccarat.

 

Oceans-Trilogie

 

Die Filmreihe hatte zwar einen Vorläufer in den 60er-Jahren, wurde allerdings besonders durch das Remake «Oceans Eleven» im Jahre 2001 bekannt. Der Film und seine beiden Nachfolger konnten mit einer Starbesetzung aufwarten. Brad Pitt, George Clooney und Julia Roberts waren hier Teil einer Diebesbande, die es sich zum Ziel setzte, eines der großen Casinos in Las Vegas auszurauben und den Mega-Coup überhaupt zu landen. Jedes Teammitglied bekam hierbei seinen Fähigkeiten entsprechend eine spezielle Rolle zugewiesen. Gute Szenen in dem Film beinhalten die Streitigkeiten der Crew untereinander oder Patzer einzelner Crewmitglieder bei der Ausführung des Plans, womit der Film mit Spaß und Nervenkitzel aufwarten kann. Die Kritiken waren so gut, dass es sogar einen für dieses Jahr angekündigten Reboot der Serie geben wird, diesmal allerdings mit einer rein weiblichen Crew.

 

Der Las Vegas Strip. / © Pixabay

 

«21»

 

Dieser Film handelt von einem MIT-Studenten, der seine Studiengebühren nicht bezahlen kann und deshalb nach einer schnellen Möglichkeit sucht, um Geld zu verdienen. Dabei tritt er einem Professor und seinem Studententeam bei, die dafür eine Methode gefunden haben. Mit Hilfe von mathematischen und statistischen Wahrscheinlichkeitsberechnungen ist die Crew in der Lage, das System der großen Casinos im Spiel Baccarat zu überwinden. Hierbei sind ihnen die Casinos jedoch immer auf den Fersen und die besten Szenen des Films beinhalten die Momente, bei denen die Crew durch ihre Methode die Dealer beim Spielen immer nur verblüfft. 

 

Bäckstage Redaktion / Mi, 07. Feb 2018