«Der König von Wiedikon». Signiertes Buch zu gewinnen.

Verlosung: Der König von Wiedikon (Roman)
Bildquelle: 
© Emons Verlag

Enitta Carigiet ist Privatdetektivin in Zürich und wird von Autor Mike Mateescu bereits durch das dritte Abenteuer geführt. Nach «Mordsfondue» (2014) und «Auf glühendem Eis» setzt Mateescu die Serie um die die Bündnerin Enitta Carigiet mit «Der König von Wiedikon» fort. Fleissig ist der erfahrene Autor mit Wurzeln in Rumänien und bringt in der Carigiet-Serie alle zwei Jahre ein neues Buch. Aber das Wunderbare an den Büchern des freiberuflichen Textes ist, dass er die Subkulturen Zürichs in seine Bücher einfliessen lässt. Mal geht es um Freiluftparties oder wie im neuen Buch um besetzte Häuser und linksautonome Szenen. Immer im Fokus die Bünderin Enitta Carigiet, die in Zürich eine Privatdetektei betreibt und mal besser und mal schlechter über die Runden kommt. Mike Mateescu ist jemand, der viel Spass am Schreiben hat und sich daneben mit der Stadt Zürich beschäftigt. So ist er Autor bei tsüri.ch und schreibt über seine Stadt, aus der er nicht mehr wegziehen möchte. Neben den urbanen Interessen ist Mike ein Kenner von Comic-, Fantasy- und Science Fiction-Stoffen und hört leidenschaftlich Musik. Darum schreibt er, wenn es seine Zeit erlaubt, auch für Bäckstage.ch Film- und Konzertkritiken. Aber zurück zu Enitta Carigiet und ihrem Problem mit dem König von Wiedikon. 

 

Darum geht es im dritten Buch:

Hans-Ueli »Hukki« Zünd ist tot. Zürichs führender Eventveranstalter und selbst ernannter «König von Wiedikon» wurde auf dem besetzten Scheuermatt-Areal in Albisrieden ermordet. Privatdetektivin Enitta Carigiet ist ebenfalls in dem gescheiterten Wohnprojekt unterwegs: Sie hofft dort endlich ihre Schwester Janita zu finden und gerät bei ihren Ermittlungen zwischen die Fronten von Linksradikalen und Polizeikommandos …

 

Der dritte Roman von Mike Mateescu ist absolut auf dem Zeitgeist der Stadt Zürich und vielleicht darüber hinaus. Sein Stil ist eloquent, aber nicht abgehoben, sehr flüssig und doch nicht banal, dazu verstecken sich oft zwischen den Zeilen Anspielungen auf alle möglichen Kulturströmungen. Aber das vielleicht Schönste ist, dass Mike Mateescu seine Heldin in der Welt «herumgeistern» lässt, die er bestens kennt: seinem Zürich. 

 

Wer Lust verspürt, Enitta kennenzulernen, hat die Gelegenheit, ein Exemplar von «Der König von Wiedikon» zu gewinnen, natürlich vom Autor persönlich signiert, der uns das Buch zur Verfügung stellt.

 

 

So geht es

Deine Chance: schreibt eine Mail mit Name, Adresse und Betreff «Der König von Wiedikon» an chance@baeckstage.ch. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018. (Wichtig: Das Buch wird vom Autor verschickt, darum ist mit der Teilnahme am Wettbewerb akzeptiert, dass wir die Adresse der Gewinnerin oder des Gewinners ausnahmsweise weitergeben.)

 

  • Buch: «Der König von Wiedikon»
  • Autor: Mike Mateescu
  • Verlag: Emons Verlag
  • ISBN: 978-3-7408-0273-8
  • «Der König von Wiedikon» ist bereits im Handel erhältlich

 

Bäckstage Redaktion / Fr, 11. Mai 2018